Initiative Gemeinsam Bauen & Wohnen

Bildtext

Mitglied werden

Du kannst auf verschiedene Weise bei der Initiative Mitglied werden!

hier geht's weiter

Wohnen im Alter - Gelingendes generationenübergreifendes Wohnen

Workshop
Dienstag, 13. Oktober 2015 - 19:00 bis 21:00

Konzept und Moderation: Petra Hendrich und Freya Brandl

Der Praxisabend widmete sich dem Wohnen im Alter. Wir beleuchteten jene Faktoren, die dazu beitragen, dass generationenübergreifendes gemeinschaftliches Wohnen gelingt. Das schwedische Co-Housing Projekt "Färdknäppen” steht als Beispiel für ein generationenübergreifendes Wohnprojekt, in dem mehrere Generationen gemeinsam wohnen und sich unterstützen. Doch wie organisiert man Pflege, sodass es für die anderen im Haus nicht zur Belastung wird? Ist die Vorstellung vom Leihopa, der nebenbei in der Kindergruppe Geschichten vorliest, überhaupt realistisch? Wie können sich die Generationen unterstützen? Welche Bedürfnisse gilt es zu beachten? Wir laden zu einem Diskussionsabend eingeleitet durch Impulsstatements ein.

ImpulsgeberInnen:
Kerstin Kärnekull,
Färdknäppen, a collective house for "the second half of life" in Sweden (impulse in English)
Edina H. Salihovic, Kinder im generationenübergreifenden Wohnprojekt
Margret Weissenbacher (Wohnen ohne Alterslimit), Hilfe, Betreuung und Pflege – familiär, freundschaftlich, nachbarschaftlich oder professionell
Erich Kolenaty (Wohnprojekt Wien), "Von Liebe, Wonne, Waschtrog" und Konflikten als Chance. Prävention und generationenübergreifende Konfliktbearbeitung in Wohnprojekten
Manuel Schuler (Verein "WGE! – Gemeinsam Wohnen”), Studierende im Generationenwohnen
Brigitte Schimmerl (ro*sa Donaustadt), Zusammenleben mit Kindern im generationenübergreifenden Wohnprojekt